Neuigkeiten

ADAC GT MASTERS 2021
SPIELBERG

Am Sonntag konnte sich das Team Landgraf Motorsport für einen 8. Platz in der Startaufstellung qualifizieren. Das Sonntagsrennen war durchzogen von 4 Safety Car Flaggen und einer Rennunterbrechung. Diese wurde durch den Unfall eines Markenkollegen verursacht, der in der ersten Kurve in die Leitplanke einschlug. Raffaele Marciello wurde in harte Zweikämpfe verwickelt und konnte durch fahrerisches Geschick in der zweiten Hälfte des Rennens einige Plätze gut machen. Durch die vielen Unterbrechungen und dem Umstand, dass dem Mercedes Boliden wegen der Fahrzeugkonzeption diese Strecke nicht besonders liegt, beendete Marciello das Rennen auf dem Rang 10.
Der Jedoch ging der Plan auf, wichtige Punkte für die Gesamtwertung mit nach Hause zu nehmen. In der Meisterschaftswertung rangiert Landgraf Motorsport nun auf Platz 4, mit nur 10 Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten.

Trotz der schwierigen Umständen konnte das Teams Landgraf Motorsport in Spielberg erneut zeigen, welches Potenzial in der Mannschaft rund um Klaus Landgraf steckt. Das nächste Rennen für das Team findet am 09.-11.07.21 auf dem Circuit Zandvoort in den Niederlanden statt.

ADAC GT MASTERS 2021
SPIELBERG

Nach dem Wechselbad der Gefühle beim Saisonstart in Oschersleben, als dem Auftaktsieg am Samstag ein sonntäglicher Ausfall folgte, reisen Das MANN-FILTER Team Landgraf nun top motiviert nach Spielberg, wo das zweite Rennwochenende des ADAC GT Masters stattfindet. Das Ziel ist klar: Mit guten Ergebnissen möchte das Team weiter im Meisterschaftskampf bleiben.

Erstmalig seit langer Zeit sind bei diesem Event auch wieder Zuschauer zugelassen.
Begleiten könnt ihr die MANN-FILTER Mamba unter https://www.adac-motorsport.de/adac-gt-masters

ADAC GT MASTERS 2021
OSCHERSLEBEN

Unsere MANN-FILTER Mamba hat beim ersten Saisonrennen des ADAC GT Masters in Oschersleben einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg hingelegt. Raffaele Marciello startete von der Poleposition, übergab auf Rang eins das Auto an Maximilian Buhk, und dieser fuhr unbehelligt zum Sieg.

Aufgrund eines unverschuldeten Unfalls, im vom Regen geprägten Sonntagsrennen, musste Maximilian Buhk das Rennen leider vorzeitig beenden.

Wir bedanken uns ganz Herzlich bei unserem Team, Partner und Sponsoren, die uns diesen grandiosen Start möglich gemacht haben.